Skip to main content

Rasenroboter ohne Begrenzungskabel

Sie möchten unbedingt einen Rasenroboter besitzen, möchten jedoch den Aufwand nicht betreiben das Begrenzungskabel zu verlegen? Die Beweggründe sind in diesem Fall nachvollziehbar, denn das Verlegen des Begrenzungskabels kann in einigen Fällen aufwendig werden. Aus diesen Gründen entwickeln mehrere Hersteller, Rasenroboter ohne Begrenzungskabel.

*


Wozu braucht man ein Begrenzungskabel?

Das Kabel zeigt dem Rasenroboter die Grenzen der Rasenfläche. Bevor das Gerät verwendet werden kann, muss der komplette Garten mit dem Kabel umfasst werden, damit das Gerät sich auf der Fläche orientieren kann. Komplex wird es dann, wenn der garten einen Teich oder ein Blumenbeet beinhaltet. Denn es muss dem Gerät vermittelt werden, dass diese Bereiche ausgelassen werden müssen. Um das zu signalisieren, muss das Begrenzungskabel um die Objekte herumgeführt und anschließend zum Rand zurückgeführt werden. Liegen zwei Kabel direkt nebeneinander dann hebt sich das Signal auf und der Roboter nimmt diesen Abschnitt nicht als Grenze war. Besteht der Garten aus zwei separaten Teilen, dann müssen beide jeweils mit dem Kabel umschlossen werden, beim wechseln der Bereiche muss unter Umständen der Roboter zur nächsten Fläche getragen werden. Wie Sie im Detail vorgehen müssen bei der Installation, können Sie in unserem Beitrag “ Rasenroboter Installation “ näher kennenlernen.


Wie Funktioniert ein Rasenroboter ohne Begrenzungskabel?

Rasenroboter ohne Begrenzungskabel

Das Prinzip der Rasenroboter ohne Begrenzungskabel ist leicht erklärt. Die Geräte beinhalte eine Graserkennungssensorik die Hindernisse erkennt. Das intelligente Sensorensystem gibt dem Roboter zu erkennen wenn die Grasfläche endet. Wichtig ist allerdings dass die Rasenfläche deutliche abgegrenzt wird. Wird das Blumenbeet nicht durch Kantensteine die mindestens 9 cm hoch sind abgegrenzt, kann es passieren dass der Rasenroboter die Grenze nicht erkennt und in das Blumenbeet fährt. Sind die Abgrenzungen niedriger als 9 cm kann es passieren dass der Roboter diese trotzdem erkennt, das Risiko ist aber deutlich höher dass die Grenze ignoriert wird.

Das kann im schlimmsten Fall dazu führen dass die Blumen ebenfalls gemäht werden. Bestimmte Geräte können auch erkennen wenn ca. 30 cm breiter Pflasterbelag kommt, und kehren automatisch um.

Hindernisse die erkannt werden können:

✔ Zäune

✔ Hecken

✔ Bäume

✔ Pflasterbelag (min. 25 cm Breite)

✔ Kantensteine


Voraussetzungen für einen Rasenroboter ohne Begrenzungskabel?

Haben Sie sich für einen Mähroboter entschieden? Bevor Sie den Kauf tätigen ist es wichtig dass Sie Ihren Garten überprüfen, ob dieser alle Voraussetzungen erfüllt. Wenn dieser Schritt ignoriert wird, könnte es zu deutlichen Problemen führen, wie z.B. dass das Gerät ungewollte Bereiche mäht. Darum müssen sie folgende Punkte beachten:

✔  Haben die Rasenflächen eine deutliche Abgrenzung zu anderen Bereichen?

Da der Rasenroboter keinen Begrenzungsdraht hat, braucht er natürliche Grenzen, darum sollten Sie dafür sorgen dass der Rasen mit Kantensteinen umrandet wird (min. 9cm hoch).

✔  Besteht der Rasen aus einer zusammenhängenden Fläche?

Wenn die Flächen aus verschiedenen Flächen besteht, dann führt es zu einem deutlichen Aufwand, das Gerät zwischen den zwei Bereich zu koordinieren. In den meisten Fällen müssen sie den Roboter selber tragen.

✔  Hat der Rasenroboter einen offenen Zugang zu anderen Gärten?

Viele Gärten hängen mit den Gärten der Nachbarn zusammen, in dem Fall müssen Sie dafür Sorgen dass der Roboter nicht versehentliche in einer fremden Gartenanlage landet und dort Schäden verursacht. Versuchen Sie alle möglichen Zugänge durch Steine oder andere Hürden die groß genug sind, zu schließen.


Vorteile eines Rasenroboter ohne Begrenzungskabel?

Der Hauptvorteil eines Rasenroboter ohne Begrenzungskabels liegt auf der Hand. Der Installationsaufwand ist dadurch überflüssig, und Sie können das Gerät direkt nutzen, ohne das Kabel im Vorfeld verlegen zu müssen. Dabei muss das Kabel nicht nur Verlegt werden, sondern entsprechend auch abgebaut werden im Fall eines Umzugs, das ist ein weiterer Aufwand den viele nicht berücksichtigen. Das kann ein Risiko darstellen, da die Bestandteile beim Abbau beschädigt werden können. Neben der Zeitersparnis, entfallen auch die Kosten für zusätzliches Zubehör wie z.B. längeres Begrenzungskabel oder zusätzliche Heringe zur Befestigung der Kabels.


Nachteile eines Rasenroboter ohne Begrenzungskabel?

Einer der Nachteile ist dass das Angebot deutlich kleiner ist als bei Geräten mit Kabel. Dadurch ist es schwieriger ein Gerät ohne Begrenzungskabel zu finden. Außerdem kommt es viel häufiger vor, dass das Gerät die Barrieren überwindet und im Blumenbeet landet, dadurch können Blumen oder Nutzpflanzen zu schaden kommen. Aus diesem Grund müssen Sie viel mehr Zeit investieren um das Verfahren zu beobachten, damit solche Vorfälle verhindert werden.