Skip to main content
rasenroboter diebstahl- das muss beachtet werden

Rasenroboter Diebstahl: Was man beachten muss!

Gärten sind oft frei zugänglich, so dass kaum etwas vor Diebstahl geschützt ist. Vor allem ein Gerät welches mehrere Hundert Euro wert ist, ist ein beliebtes Ziel der Langfinger. Es passiert im Schutz der Dunkelheit. Während der Mähroboter die Nacht in der Ladestation verbringt, kann der handliche Gartenhelfer leicht angehoben und entwendet werden. Doch ist ein Rasenroboter Diebstahl wirklich so einfach und welche Schutzvorkehrungen müssen vorgenommen werden? All das sollte für jeden Rasenroboter-Besitzer schon mal ein Thema gewesen sein. Sonst kann es Sie bitter überraschen, wenn es zu einem Mähroboter Diebstahl in Ihrem Garten kommt.


Rasenroboter Diebstahl: Wie hoch ist das Risiko?

rasenroboter-diebstahl-risikenDas Risiko für einen Rasenroboter Diebstahl ist relativ zu betrachten. Denn ein Mähroboter ist für viele immer noch ein exotisches Gerät. Was zur Folge hat, dass Rasenroboter im Vergleich zu Autos kein Hauptfokus für Diebe darstellen. Wenn man die lokalen Nachrichtenportale verfolgt, stellt man fest, dass es dennoch hin und wieder zu einem Rasenroboter Diebstahl kommt. Ob es sich dabei um organisierte Gruppierungen oder neidische Nachbarn handelt, ist nicht nachzuweisen. Für den Besitzer ist es an der Stelle irrelevant, denn der Schaden ist riesig.

Das Risiko ist aus unserer Sicht definitiv ernst zu nehmen. Denn das teure Gerät verbringt die meiste Zeit unbeaufsichtigt. Daher ist es ein leichtes Ziel für jeden der zufällig an Ihrem Garten vorbei kommt. Selbst in ländlichen und eher unauffälligen Regionen kam es bereits zu einem Rasenroboter Diebstahl. Verlassen Sie sich als nie auf irgendwelche Statistiken die besagen, dass Ihre Gegend sicher ist. Zu einem Einbruch kann es immer und überall kommen. Darum ist es nur ratsam alle möglichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, die Ihnen zur Verfügung stehen.


Welchen Risiken ist der Mähroboter ausgesetzt?

Diebstahl:

Wie bereits angedeutet. Das Hauptproblem ist, dass es zu einem Rasenroboter Diebstahl kommen kann. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Optionen. Die erste wäre, dass lediglich der Mäher entwendet wird. Das passiert hauptsächlich bei Dieben die sich mit Rasenrobotern grundsätzlich nicht auskennen. Denn ohne die Ladestation und das dazugehörige Begrenzungskabel, ist der Roboter erstmal unbrauchbar. Für Sie würde es bedeuten, dass Sie nur den Mäher erneuern müssen. Die zweite Möglichkeit kommt vor, bei Räubern die sich genauer mit der Technik auskennen. Sie entwenden den Roboter zusammen mit der Ladestation. Teilweise wird auch das Begrenzungskabel entrissen und mitgenommen. In diesem Fall, stehen Sie komplett leer da. Denn Sie müssen neben der Neubeschaffung der Technik, auch die Installation neu vornehmen. Dabei entstehen deutlich höhere Kosten, als wenn Sie nur den Mäher neu kaufen müssen.

Sachbeschädigung:

Ein weiteres Risiko ist die Sachbeschädigung. Während beim Rasenroboter Diebstahl, das Gerät gezielt entnommen wird. Haben es viele Menschen darauf abgesehen einfach Schaden anzurichten, ohne dass für sie irgendein Vorteil entsteht. Dieses Verhalten ist schwer nachzuvollziehen, doch es kommt häufiger vor als gedacht. Denn der Rasenroboter ist oft ein Blickfang für jeden Passanten der einen automatischen Rasenmäher noch nie wirklich gesehen hat. Genauso schnell können Menschen mit schlechten Absichten angezogen werden. Der hilflose Rasenroboter ist für Vandalismus ein leichtes Ziel. Dabei ist das Beschmieren der Oberfläche das geringste Übel. Wenn der Mähroboter technisch beschädigt wird, ist die Reparatur häufig nicht billiger als ein Neukauf.


Wie kann man sich gegen einen Rasenroboter Diebstahl schützen?

Wir haben nun alle potenziellen Risiken geschildert. Doch die wichtigste Frage die sich alle Stellen ist “Wie kann ich mich vor einem Rasenroboter Diebstahl schützen”. Einige Schutzvorkehrungen werden bereits vom Hersteller mitgeliefert. Andere wiederum müssen vom Besitzer selbst vorgenommen werden.

Pin-Code Sicherung:

Eine sehr einfache und wirkungsvolle Sicherheitsmaßnahme ist die Verschlüsselung des Rasenroboter mit einem PIN-Code. Diese Möglichkeit bietet nicht jeder Hersteller, darum sollten Sie sich vorher informieren ob das gewünschte Objekt die Funktion hat. Falls Sie bereit einen Rasenroboter besitzen, können Sie im Zweifelsfall den Mäher umrüsten. Die Funktionsweise des PIN-Codes, ist mit einem Hebesensor verbunden. Das bedeutet wenn z.B. ein Dieb den Rasenroboter anhebt während dieser aktiv ist, sperrt sich dieser automatisch mit einem Code. Erst nach der Eingabe ist das Gerät wieder funktionsfähig. Bei manchen Modellen, ertönt sogar ein Alarm, der erst nach der Eingabe der Geheimzahl erlischt. Sie sollten dennoch folgendes berücksichtigen, manche Modelle haben lediglich die Sperre ohne des Alarms. Das hindert den Dieb daran den Rasenroboter wieder zu benutzen, allerdings kann das Gartengerät trotzdem entwendet werden. Wenn der Langfinger feststellt, dass er mit dem Diebesgut nichts anfangen kann, wird er kaum das Gerät zurückbringen. Außerdem wird der Alarm nur beim Anheben ausgelöst, wenn der Rasenroboter zusammen mit der Ladestation angehoben wird, greift die Hebesensorik nicht. Darum sollten Sie sich nie alleine auf die technischen Sicherheitsvorkehrungen stützen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=4QLpyByFHfQ

GPS Tracking:

Eine Möglichkeit um sich vor Diebstahl abzusichern ist ein sehr interessante Methode. Aktuell wird die Technik in kaum einen Mähroboter eingebaut. Dennoch wollen wir auf diese Möglichkeit hinweisen. Heutzutage sind GPS Systeme für relativ wenig Geld verfügbar. Sie können damit einen kleinen Sensor unter die Haube des Rasenroboter einbauen. Damit können Sie im Fall, dass es zu einem Rasenroboter Diebstahl kommt, ganz entspannt verfolgen wo sich das Gerät befindet. Das ist die einzige Methode um im Nachhinein, trotzdem die Hoffnung zu haben, dass der Rasenroboter wieder gefunden wird. Der Einbau ist recht unkompliziert, und die Kosten sollten sich unter 100 Euro belaufen. Die Tracker werden zur Ortung von Haustieren, Fahrrädern oder eben Rasenrobotern genutzt. Sie haben dadurch stets die Sicherheit, bei einem Rasenroboter Diebstahl das Gerät im Nachhinein zu finden.

Der folgende GPS-Tracker könnte für Sie interessant sein:


Werbung*

Tractive GPS Ortungsgerät für Hunde und Katzen

Das Ortungsgerät wurde entwickelt um Haustiere zu verfolgen. Man könnte mit dem Gerät auch anderen Objekten folgen.

  • Gewicht: 36,3 g
  • Abmessung: 5,1 x 4,1 x 1,5 cm
  • Wasserabweisend
Zu Amazon*

Rasenroboter Versicherung

Neben allen technischen Vorkehrungen, besteht die Möglichkeit den Mähroboter zu versichern. Das ist natürlich etwas was niemand gerne macht, weil es zusätzliche Kosten verursacht. Aber wenn Sie erst in dieser Situation sind, werden Sie sich ärgern, dass sie sich nicht abgesichert haben.

Ist der Rasenroboter vom Hersteller versichert?

Der Rasenroboter ist Grundsätzlich vom Hersteller nicht gegen Diebstahl versichert. Sie erhalten lediglich eine Garantie nach dem Erwerb des Produkts. Während der Laufzeit sind nur ungewöhnliche Defekte am Mähroboter gedeckt. Aktuell bietet kein Hersteller eigene Versicherungen, die bei einem Rasenroboter Diebstahl eingreifen würden. Allerdings können Sie definitiv eine Versicherung bei einer Versicherungsfirma erstellen lassen.

Rasenroboter Hausratversicherung?

Wir haben intensiv recherchiert und haben herausgefunden, dass viele Versicherungsfirmen den Rasenroboter in die Hausratversicherung aufnehmen. Das kann natürlich je nach Firma variieren. Falls Sie bereits eine Hausratversicherung besitzen, sollten Sie sich mit Ihrem Vertreter in Verbindung setzen um zu klären wie der Mäher abgedeckt wird. Im besten Fall lassen Sie sich das schriftlich bestätigen, damit es später keine Missverständnisse gibt. Auch der Wert des Rasenroboter ist ein Faktor für die Versicherung, darum ist ein persönliches Gespräch vom Vorteil.

Rasenroboter Diebstahl: Unser Fazit

Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Mähroboter Diebstahl kommt, ist ausreichend groß damit wir definitiv empfehlen alle Vorkehrungen zu treffen die in Ihrer Macht stehen. Man möchte oft die zusätzlichen Kosten nicht tragen und verzichtet dadurch auf die Vorsichtsmaßnahmen. Doch im Umkehrschluss ist eine Diebstahl teurer, wenn man bedenkt dass wieder mehrere Hundert Euro aufgebracht werden müssen für die Beschaffung eines neuen Mähroboter.

Um unsere Website optimal nutzen zu können setzen wir Cookies. Die Cookies werden erst gesetzt wenn Sie Ihre Einverständnis gegeben haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen