Skip to main content
rasenroboter installieren-cover

Rasenroboter Installieren – So geht`s!

Egal ob man bereits ein stolzer Besitzer ist oder einer der es noch werden möchte, die richtige Art und Weise einen Rasenroboter installieren zu lassen ist für beide ein wichtiges Thema. Auf den ersten Blick erscheint der Vorgang ziemlich kompliziert, doch bei näherer Betrachtung entpuppt sich der Aufwand als überschaubar.Werden einige wichtige Schritte beachtet und sorgfältig ausgeführt, können Sie ohne große Hilfe den Rasenroboter installieren. Sie müssen dafür kein professioneller Handwerker sein. Ein Grundverständnis für die Funktionsweise von Schaltkreisen reich aus. Insgesamt können Sie mit einem Zeitaufwand von ca. 30 Minuten rechnen, damit das Gerät in wenigen Schritten einsatzbereit ist. Das kann natürlich je nach Größe des Gartens variieren.

Im folgenden Artikel, zeigen wir Ihnen die wichtigsten Schritte wenn Sie Ihren Rasenroboter installieren möchten.

Schritt für Schritt Anleitung


rasenroboter-nummerierung-01

Lieferumfang

Erwerben Sie das Gerät, so erhalten Sie nicht nur den Rasenmäher sondern auch einige Bestandteile die nötige sind um den Rasenroboter installieren zu können. Grundsätzlich sind die folgenden Einzelteile im Lieferumfang enthalten.

✔  Mähroboter

✔  Ladestation

✔  Eine Rolle mit Begrenzungskabel

✔  Mehrere Kunststoffhaken

✔  Schrauben zur Befestigung der Ladestation

✔  Mehrere Anschlussklemmen

✔  Netzteil

Die Auflistung dient zur Orientierung, denn je nach Hersteller bzw. Modell kann der Inhalt variieren. Oft ist zusätzlich eine Abstandslehre enthalten, die Ihnen zeigt wie groß der Abstand vom Begrenzungskabel zu anderen Gartenobjekten sein muss. Das kann Ihnen viel Zeit ersparen beim Rasenroboter installieren.

rasenroboter installieren-inhalt


rasenroboter-nummerierung-02

Begrenzungskabel verlegen Werkzeug

Für das Verlegen des Begrenzungskabels ist kleines Werkzeug nötig, das allerdings jeder bereits besitzen sollte. Für das Befestigen der Kabelklemmen bzw. für das Abtrennen des Kabels, benötigen Sie eine handelsübliche “Kombizange”. Natürlich können Sie an dieser Stelle auch eine vergleichbare Flachzange benutzen wenn Sie den Rasenroboter installieren.

Damit das Kabel an der vorgesehenen Stelle bleibt und sich nicht bewegt, müssen Sie es mit den mitgelieferten Haken befestigen. Dafür sollte man einen Kunststoffhammer* benutzen. Einerseits vermeidet man dadurch Schäden an den Plastikhaken, andererseits wird dadurch weniger Lärm verursacht.

Beim Verlegen des Begrenzungskabels gibt es eine weitere Möglichkeit, die jedoch aufwendiger ist. Dabei wird das Kabel unterirdisch verlegt. Mithilfe eines Rasenkantenstechers* können Sie einen 5 bis 10 cm tiefen Spalt im Boden ausheben und das Kabel absenken. Für größere Flächen empfiehlt sich auch eine Kabelverlegmaschine, die den Arbeitsaufwand beim Rasenroboter installieren deutliche reduzieren kann.

Zweifellos ist die unterirdische Variante arbeitsintensiver, dennoch lohnt sich der Aufwand da man dadurch potenzielle Stolperfallen vermeidet.

rasenroboter installieren-werkzeug


rasenroboter-nummerierung-03

Garten skizzieren

Einfach mit dem Verlegen an zu fangen, ohne sich im Vorfeld einen Überblick zu verschaffen, ist ein häufiger Fehler den viele begehen wenn Sie einen Rasenroboter installieren wollen. Im Zweifelsfall muss man bei schlechter Kalkulation, das bereits verlegte Kabel abmontieren und neu verlegen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich eine Skizze des Gartens zu erstellen, um die Aufteilung zu definieren. Achten Sie dabei auf folgende Punkte:

✔  Wo soll die Ladestation stehen?
✔  Welcher Bereich wird mit dem Kabel umfasst
✔  Welche Bereiche müssen ausgespart werden
✔  Wo soll das Suchkabel verlaufen


rasenroboter-nummerierung-04

Ladestation aufstellen

Entscheidend für die Position der Ladestation ist in erster Linie ein Stromzugang. Denn dadurch kann sich der Mäher je nach Bedarf aufladen. Im Idealfall sollte die Stelle überdacht sein, damit der Rasenmäher vor Nässe und Sonneneinstrahlung geschützt wird.

Diese Position sollten Sie ausfindig machen bevor Sie den Rasenroboter installieren. Zusätzlich können Sie die Garage für Mähroboter bei diesem Schritt einplanen, falls Sie eine haben möchten.

Enge Passagen die weniger als drei Meter breit sind, eignen Sich nicht als Abstellplatz. Andernfalls könnte er beim Wenden Schwierigkeiten haben. Wichtig ist es Links und Rechts jeweils 1,5 Meter, und nach vorne 2 Meter freie Fläche zu haben, um später die Induktionsschleife optimal verlegen zu können. Die Ladestation sollte bestenfalls komplett auf der Rasenfläche liegen und nicht auf einer gepflasterten Unterlage.

rasenroboter installieren-ladestation


rasenroboter-nummerierung-05

Begrenzungskabel verlegen

Das Verlegen des Begrenzungskabel ist die Grundlage für die automatische Funktionsweise des Rasenroboter. Das Kabel dient dem Gerät als Orientierung und zeigt den Sensoren die Grenzen der Rasenfläche. Haben Sie sich bereits einen groben Plan ausgearbeitet, dann können Sie bei der Ladestation beginnen. Lassen Sie am Anfang ca. 50 cm Kabel über, weil dieses später noch benötigt wird um die Station anzuschließen. Wichtig ist, dass Sie die beiden Komponenten noch nicht miteinander verbinden, denn das ist einer der letzten Schritte wenn Sie den Rasenroboter installieren.

Berücksichtigen Sie auch, dass der Verlauf des Kabels erst zwei Meter gerade von der Station verlaufen muss, bevor es in eine andere Richtung gelenkt wird. Wenn Sie die Rasenfläche mit dem Kabel umfassen, sollten sie ca. 20-30 cm Abstand zum Rand lassen. Verlegen Sie das Kabel nicht genau an der Rasenkante, sonst wird über das Kabel hinaus gemäht.  Nachdem Sie den Rasenroboter installieren, können Sie sein Verhalten beobachten und die Abstände im Nachhinein anpassen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.


rasenroboter-nummerierung-06

Befestigen des Kabels

Wenn Sie den Rasenroboter installieren ist es wichtig dass die Position des Begrenzungskabels nicht verändert wird. Damit sich das Kabel nicht verschiebt, muss dieses mithilfe der mitgelieferten Haken befestigt werden. Empfehlenswert ist es den ersten Haken direkt neben der Ladestation anzubringen. Mit einem Abstand von ca. 70 cm können Sie jeweils einen Haken anbringen.

Alternativ können Sie das Kabel auch im Boden verlegen, dabei müssen Sie mithilfe eines Rasenkantenstechers einen 5-10 cm tiefen Spalt in den Boden stechen, und anschließend das Kabel in den Einschnitt legen. Dadurch erspart man sich das anbringen der einzelnen Heringe.

rasenroboter installieren-haken


rasenroboter-nummerierung-07

Hindernisse

In den meisten Gärten findet man ein Teich oder ein Blumenbeet vor. Diese sehen optisch schön aus, können jedoch für den Rasenroboter eine große Gefahr darstellen. Deshalb ist es wichtig dass Sie diese Bereich ausschließen wenn Sie den Rasenroboter installieren.

Um das zu erreichen führen sie das Begrenzungskabel auf dem kürzesten Weg von der Induktionsschleife zum Objekt welches ausgespart werden soll. Verlegen Sie anschließend das Kabel um das Objekt herum, und führen es wieder zur Induktionsschleife zurück. Wichtig ist, dass die beiden Kabel die zum Objekt hin-und zurück führen, parallel und mit dem geringsten Abstand zueinander verlaufen. Dadurch hebt sich das elektrische Signal auf, und der Mäher empfindet diese Stelle nicht als Grenze. Um sicher zu gehen, befestigen Sie beide Kabel mit dem selben Haken, dadurch bleiben diese eng aneinander. Auf diese Art und Weise können Inseln um bestimmte Bereiche geschaffen werden.

Bedenken Sie außerdem dass Sie das Kabel nicht überkreuzen dürfen, denn das kann Störungen beim Rasenroboter verursachen.Bäume und andere feste Hindernisse müssen nicht zusätzlich ausgespart werden, denn die Geräte verfügen meist über einen Stoßsensor der Ihnen ermöglicht Hindernisse dieser Art zu erkennen. Sichtbare Baumwurzeln können dennoch störend sein.

Besteht Ihr Garten aus zwei getrennten Flächen, so können sie den zweiten Bereich problemlos umfassen, jedoch muss er über die Trennung manuell getragen werden. Achten Sie dass beim Versetzen in den anderen Bereich das Gerät komplett aufgeladen ist, und der Modus  “manuell” aktiv ist. Wenn der Akku leer wird müssen Sie ihn wieder an die Ladestation tragen und den Modus auf “automatisch” ändern.

Eine Besonderheit sind Gärten die nicht nur aus flachen Rasenflächen bestehen. Falls Sie einen Garten besitzen der ungerade ist, sollten Sie sich im Vorfeld über Rasenroboter für steiles Gelände informieren.

rasenroboter installieren-skizze


rasenroboter-nummerierung-08

Suchkabel verlegen

Ein großer Vorteile des Rasenroboter ist nicht nur, dass es völlig selbstständig die Grünfläche mäht, er erkennt auch wann der Akkustand niedrig ist und fährt dann auf seiner vorgegebenen Route zur Ladestation. Damit er den Weg finden kann, muss das sogenannte Suchkabel angelegt werden. Dafür wird ein zusätzliches Kabel, erst 2 m gerade von der Ladestation weg, und anschließend zu einem zentralen Punkt der Induktionsschleife. Je nach Gartenform kann das Suchkabel unterschiedlich verlegt werden.

Im Idealfall planen Sie vorab den Kabelverlauf indem Sie eine Skizze Ihres Gartens erstellen. Denn beim verlegen der Induktionsschleife sollten Sie ca. 10 cm Kabel mehr übrig lassen an dem Punkt wo das Suchkabel angeschlossen wird. Dadurch haben Sie eine ausreichende Länge zur Verfügung um anschließend die Kabel verbinden zu können.


rasenroboter-nummerierung-09

Kabel anschließen

Befestigen Sie mittels einer Zange die mitgelieferten Anschlussklemmen an die zwei Enden der Induktionsschleife, die Stecker können anschließend mühelos an die Ladestation angeschlossen werden. Dabei muss das Kabeln welches von Links kommt auch auf der linken Seite der Station angeschlossen werden, und andersherum.

An der Stelle wo das Suchkabel die Induktionsschleife kreuzt, müssen sie die Schleife durchtrennen und alle drei Kabel mit einer Klemme verbinden. Befestigen Sie die Schnittstelle mit einem zusätzlichen Haken, um zu verhindern dass sich mit der Zeit ein Kabel löst.


rasenroboter-nummerierung-10

Letzte Schritte bevor Sie den Rasenroboter installieren

Wurden alle nötigen Kabel verlegt, kann die Ladestation mittels eines Netzteils an den Strom angeschlossen werden. Sollte eine grüne Diode auf leuchten, dann wurde das System ordnungsgemäß installiert. Sollte das nicht der Fall sein, müssen Sie den Stromkreis überprüfen, meist liegt das Problem an den jeweiligen Schnittstellen wo mehrere Kabel zusammenlaufen.

Im Menü des Gerätes können Sie die gewünschten Arbeitszeiten programmieren, außerdem haben Sie dort die Möglichkeit ein PIN Code aufzusetzen, damit Ihr Mähroboter stets geschützt ist. Mit den letzten Anpassungen ist die Installation abgeschlossen, und das Gerät kann mit der Arbeit anfangen.


Sonderfall: Garten mit getrennten Rasenflächen

Wir haben Ihnen bereits eine ausführliche Zusammenfassung zum Thema “Rasenroboter installieren“ erstellt. Jedoch gibt es ein ein bestimmtes Thema welches wir gesondert betrachten möchten. Denn das Verlegen ist im Grunde recht unkompliziert wenn der Garten nicht getrennt ist.Jedoch gibt es oft Extremfälle die viele Besitzer vor eine große Hürde stellen. Denn hat man ein Grundstück welches aus verschiedenen Parzellen besteht, braucht man einen Rasenroboter für mehrere Flächen. Doch braucht man dafür einen speziellen Mähroboter? Wir klären alle Vorurteile auf und zeigen Ihnen wie Sie in diesem Fall den Rasenroboter installieren müssen.

Rasenroboter für mehrere Flächen


Wie ist der Garten aufgebaut?

Hat man sich endlich für einen Mäher entschieden, müssen Sie nur noch den Rasenroboter installieren. Jedoch kann die Gartenaufteilung das Vorhaben stark erschweren. Es gibt drei verschiedene Strukturen die vorhanden sein können. Versuchen Sie Ihren Garten entsprechend einzuordnen.

Garten besteht aus einer zusammenhängenden Fläche

Der einfachste Fall ist, dass Ihr Garten aus einer einzelnen Parzelle besteht. Sollte das zutreffen sollten Sie keine zusätzlichen Probleme haben, Sie können ganz normal den Rasenroboter installieren. Das einzige was Sie berücksichtigen müssen sind Hürden anderer Art. Das kann ein Hochbeet, ein Teich oder ein Busch sein. Diese Objekte müssen Sie wie in unserer Anleitung aussparen, damit der Mähroboter nicht damit kollidiert.

Garten besteht aus zwei Flächen die eine Verbindung besitzen

Die zweite Möglichkeit ist, dass Ihr Garten aus einer zusammenhängenden Fläche besteht. Diese jedoch in zwei Bereiche getrennt sind und nur durch einen schmalen Pfad verbunden sind. Die Verbindung sollte nicht weniger als 1 Meter breit sein. Dadurch wird sichergestellt dass der Rasenroboter ausreichend Platz hat um zwischen den Bereichen zu wechseln. Außerdem darf der Zwischengang keinen Höhenunterschied aufweisen. Der Boden muss aus festem Untergrund bestehen wie z.B. Rasen oder Pflasterstein. Dadurch wird gewährleistet dass der Rasenroboter problemlos hindurchfahren kann.

In dieser Situation gibt es einige Punkte die beachtet werden müssen. Die gute Nachricht ist, dass Sie in den meisten Fällen mithilfe einer einzelnen Induktionsschleife den Rasenroboter für mehrere Flächen nutzen können. Das Suchkabel ist in dieser Situation besonders wichtig, den dieses muss von der Ladestation bis in die zweite Fläche verlegt werden, so dass der Roboter auch in der abgeschiedensten Position zur Ladestation finden kann.

Sollte das Suchkabel nicht entsprechend verlegt worden sein, kann es passieren, dass der Akku sich entleert und der Rasenroboter nicht rechtzeitig zur Ladestation findet. Außerdem muss die Verbindung der zweit Rasenflächen ausreichend breit sein, damit der Mähroboter hindurchfahren kann.

Zusammenfassung
Sie können in so einer Situation eine Induktionsschleife verlegen die beide Parzellen erfasst und entlang der Verbindung verläuft. Der Rasenroboter kann selbstständig in beiden Bereichen mähen, und findet auch eigenständig zur Ladestation zurück.

Garten besteht aus zwei komplett separaten Flächen

Der schwierigste Fall der vorliegen kann ist, dass Ihr Garten aus zwei Bereichen besteht die komplett getrennt sind. Die Trennung kann durch eine Straße, eine Stufe, oder andere Objekt zustande kommen. Die Komplikation ist, dass der Rasenroboter für mehrere Flächen eingesetzt wird, jedoch nicht selber zwischen den Bereichen wechseln kann. Außerdem müssen Sie zwei separate Induktionsschleifen für den Rasenroboter installieren, dazu können Sie entweder ein Signalgeber oder eine zweite Ladestation nutzen. Wenn der Mähroboter in einer Parzelle mit der Arbeit fertig ist, muss das Gerät in die andere Rasenfläche per Hand getragen werden. Dort kann der Rasenmäherroboter normal weiterarbeite. Im Grunde wird es wie mit zwei Gärten gehandhabt die sich einen Rasenroboter teilen.


Rasenroboter für mehrere Flächen: Häufige Fragen

Rasenroboter für mehrere Flächen-Garten

1.Wann brauche ich eine zweite Ladestation?

Das hängt zum Teil von der Gartenaufteilung ab. Werden die zwei Flächen von einem Zaun oder Büschen getrennt, dann können Sie die Induktionsschleife einfach in den anderen Bereich ziehen und brauchen in diesem Fall keine zweite Ladestation. Jedoch sollte die zweite Zone nicht größer sein als 100 m² und sehr nach an der Hauptzone liegen, damit man das Kabel weiterleiten kann.

2.Soll ich einen Signalgeber oder eine zweite Ladestation nutzen?

Das ist einerseits eine Frage des Preises und andererseits ein Frage des Komforts. Die Ladestation benötigt natürlich ein höhere Investiton, jedoch erhalten Sie dadurch einen größeren Komfort, weil der Rasenroboter in jeder Parzelle sich automatisch aufladen kann. Andernfalls kann sich der Roboter in den Bereich entladen in dem sich keine Ladestation befindet, dann müssen Sie ihn auch bei unvollendeter Arbeit in die Hauptzone tragen um ihn aufzuladen.

3.Brauche ich einen speziellen Rasenroboter für mehrere Flächen?

Der passende Roboter wird durch die Größe des Gartens bestimmt und ob ein Hanglage überwunden werden muss. Sie brauchen also in diesem Fall keinen speziellen Rasenroboter für mehrere Flächen. Berechnen Sie die Größe der beiden Bereiche und kaufen Sie entsprechend das passende Gerät.

4.Wie erkenn ich dass ich zwei Induktionsschleifen brauche?

Sie benötigen eine zweite Schleife, wenn der Garten durch einen Weg, einen Zaun oder eine Mauer getrennt sind. Außerdem reicht es auch, dass die Parzellen durch Büsche getrennt werden die weniger als 1 Meter Abstand zueinander haben. Denn dieser Abstand reicht dem Roboter nicht aus um zwischen den Flächen zu wechseln.

Auch ein Weg aus groben Steinen kann ausreichen, dass der Rasenroboter Schwierigkeiten beim Wechsel bekommt.

Zusammenfassung
Schätzen Sie ein in welche Kategorie Ihr Garten fällt um entsprechend mit der Induktionsschleife umgehen zu können. Sie brauchen im Zweifelsfall eine zweite Induktionsschleife und eine Zweite Ladestation. Jedoch benötigen Sie keinen speziellen Rasenroboter für mehrere Flächen. Sie müssen im schlechtesten Fall, der Roboter zwischen den getrennten Flächen per Hand tragen. Mit einer zweiten Ladestation verhindern Sie, dass der Rasenroboter wegen eines leeren Akkus die Arbeit unvollendet hinterlässt. Dann wartet das Gerät bis Sie ihn entdecken und in die Ladestation tragen.

Rasenroboter installieren lassen

Ist Ihnen all das trotzdem zu kompliziert, können Sie natürlich den Rasenroboter installieren lassen. Sie sparen sich dadurch den kompletten Aufwand. Die meisten Firmen verlegen das Kabel sowohl oberirdisch als auch unterirdisch. Sie haben die freie Wahl. Die Arbeit ist relativ schnell vollbracht, denn die meisten Firmen nutzen eine Kabel-Verleghilfe. Die Maschine verlegt das Kabel und setzt die Haken automatisch. Auch das Aufstellen der Ladestation wird übernommen. Dadurch können Sie sicher sein, dass nachdem sie den Rasenroboter installieren, dieser auch alle Ecken des Gartens optimal erreicht.  

Die Vorteile wenn Sie den Rasenroboter installieren lassen:

  • Weniger Aufwand
  • Höhere Sicherheit dass alles richtig gemacht wird
  • Beratung vor Ort
  • Hilfe im Fall dass später etwas nicht funktioniert

Die Nachteile wenn Sie den Rasenroboter installieren lassen:

  • Höhere Kosten
  • Lange Suche nach einer Firma

Die folgenden Videos könnten Ihnen den kompletten Vorgang nochmals verdeutlichen, damit Sie das beste Ergebnis erzielen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=scKvCt44-oE
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=uVAkvukRSPc

Um unsere Website optimal nutzen zu können setzen wir Cookies. Die Cookies werden erst gesetzt wenn Sie Ihre Einverständnis gegeben haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen