Skip to main content
rasenroboter stromkosten-steckdose

Rasenroboter Stromkosten- Wie hoch sind die Kosten wirklich?

Haben Sie einen Rasenroboter gefunden der Ihrem Budget entspricht? Was wenn ich Ihnen sage, dass die Rasenroboter Stromkosten viel höher sind als Sie denken? Denn beim Kauf denkt kaum einer über den Stromverbrauch nach. Doch ist der Verbrauch wirklich so hoch?

Das Gerät muss nach jedem Mähvorgang aufgeladen werden. Doch dies ist nicht unbedingt ein Nachteil. Auch normale Elektrorasenmäher sind am Stromkabel angeschlossen und verursachen dadurch Stromkosten. Bei den Akku-Rasenmäher ist es das gleiche, bei denen muss der Akku aufgeladen werden. Alternativ gibt es noch Benzin Rasenmäher, doch diese verbrauchen auch in irgendeiner Weise Energie. Also egal welchen Rasenmäher man kauft, braucht man Energie. Wie hoch der Stromverbrauch bei Rasenrobotern ist, wollen wir uns genauer anschauen. Im Vergleich ist der Stromverbrauch eines Rasenroboter deutlich geringer als bei herkömmlichen Rasenmähern. Wie hoch dieser ist, orientiert sich nach Gartengröße und nach Modell.

 


Wozu braucht der Rasenroboter Strom?

 

Rasenroboter benötigen grundsätzlich Strom um funktionieren zu können. Es gibt aktuell keine alternative Energiequelle mit der die Geräte versorgt werden können.

In zwei Bereich werden vom Rasenroboter Stromkosten verursacht. Einmal für den Akku des Rasenmäher, der regelmäßig in der Station aufgeladen werden muss. Es wird sogar Strom verbraucht wenn sich das Gerät im Ruhemodus befindet. Jedoch handelt es sich dabei um lediglich 2-5 Watt die das Gerät von der Ladestation zieht. Wie viel eine Akkuladung benötigt hängt stark vom Modell ab. Das Gewicht und die Umdrehungszahl sind wichtige Faktoren die den Stromverbrauch beeinflussen.

Der zweite Bereich ist das Begrenzungskabel, welches durchgehend mit Strom versorgt wird. Durch den Stromkreis kann sich der Rasenroboter in Ihrem Garten vollautomatisch bewegen. Natürlich gibt es einige Rasenroboter ohne Begrenzungskabel. Bei diesen Geräten fällt dieser Aspekt weg.

Durch all diese Funktionen verursacht der Rasenroboter Stromkosten. Doch darum ist der Mäher völlig emissionsfrei.


Wie hoch sind die Rasenroboter Stromkosten ?

Wenn man über den Stromverbrauch spricht, meint man eigentlich die Stromkosten. Es ist nicht möglich eine exakte Zahl zu nennen. Es gibt dafür viel zu viel verschiedene Modelle, die unterschiedlich viel verbrauchen. Außerdem ist der Strompreis ein Faktor der sich stetig ändert. So hat sich der Strompreis für Privathaushalte in Deutschland in den letzten 20 Jahren um ca. 70% gesteigert. Im Jahr ist das eine Steigerung von ca. 3,5 %.

Dennoch wollen wir Ihnen einen Überblick über die Kosten verschaffen. Damit Sie wissen auf was Sie sich einstellen müssen. Wenn man von einem normalen Betrieb ausgeht, sollte man im Monat mit etwa 1,5-2 Euro ausgehen. Das ist aus meiner Sicht eine verträgliche Summe. Damit kann man rechnen, dass der Stromverbrauch, Kosten in Höhe von etwa 18-25 Euro im Jahr verursacht. Jedoch können die Kosten auch bis 50 Euro im Jahr steigen, wenn man den Rasenroboter öfter benutzt oder der Strompreis steigt. Jedoch sind das Kosten die in einer guten Relation zum Nutzen stehen.

 


Tipps um den Stromverbrauch zu senken

Um Kosten zu sparen können Sie versuchen den Stromverbrauch zu senken. Sollte Ihr Gerät eine Eco Funktion besitzen, können Sie diese verwenden um die Effizienz zu steigern. Damit sparen Sie automatisch Strom. Zusätzlich kann die Mähdauer reduziert werden. Um trotzdem ein gutes Schnittbild zu erhalten, können Sie das Gerät über eine Zeit beobachten um herauszufinden wie oft das Mähen nötig ist. Dementsprechend stellen Sie die Mähzeit bzw. Dauer ein. Bei Regenwetter sollten Sie das Gerät aussetzen lassen, denn bei rutschigem Untergrund kommt er oft ins Schleudern. Die durchdrehenden Räder verursachen, dass der Rasenroboter den Akku verbraucht ohne Ergebnisse zu erzeugen. Durch diese kleine Taktik kann zusätzlich der Stromverbrauch reduziert werden.

Rasenroboter Stromkosten - sparen


Fazit zu den Rasenroboter Stromkosten:

Insgesamt ist der Stromverbrauch bei Rasenrobotern relativ niedrig. Viele ähnliche Geräte verbrauchen deutlich mehr Strom. Auch der Umweltaspekt sollte dabei nicht vernachlässigt werden. Die batteriebetriebenen Mäher benötigen nur Strom und verursachen keine Abgase die die Umwelt belasten. Die Kosten von etwa 2 Euro im Monat sind zum Anschaffungspreis kaum der Rede wert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=HrNuFMkhsWs

Um unsere Website optimal nutzen zu können setzen wir Cookies. Die Cookies werden erst gesetzt wenn Sie Ihre Einverständnis gegeben haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen