Skip to main content
rasenroboter winterfest machen

Rasenroboter winterfest machen: In 5 Schritten richtig einwintern

Jedes Jahr steht der Winter vor der Tür. Das bedeutet, dass die Saison definitiv vorbei ist. Während dieser Zeit wächst der Rasen viel langsamer. Dies kann die Intensität der Rasenpflege reduzieren. Doch abgesehen davon, sollte man auch aus Sicherheitsgründen den Rasenroboter winterfest machen. Vor dem Winter sollten alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, damit der Gartenhelfer im Frühjahr wieder voll einsatzbereit ist. Mit den folgenden Schritten können Sie den Rasenroboter sicher durch die kalten Tage bringen.


Wann Rasenroboter winterfest machen?

Bevor Sie damit beginnen, den Rasenroboter winterfest zu machen, stellt sich die Frage „Wann sollte der Rasenroboter winterfest gemacht werden”? Es ist wichtig, dass sich der Mähroboter nicht mehr im Garten befindet, bevor der erste Schnee fällt. Sobald der Schnee fällt, sinken die Temperaturen in einen Bereich, der für die Maschine nicht gut ist. Die Minustemperaturen können die Batterie und die gesamte Elektronik dauerhaft schädigen. Wir empfehlen, die Temperaturen bereits im November im Auge zu behalten. Sobald Minuswerte zu erwarten sind, können Sie den Rasenroboter demontieren. Davor sollten Sie den Rasen ein letztes Mal kurz mähen, denn kurzer Rasen ist optimal für die Winterphase. Natürlich kann es vorkommen, dass die Temperaturen danach wieder ansteigen. Aber Sie können sicher sein, dass der Rasen in dieser Zeit viel weniger wächst. Auch wenn der Roboter nicht mehr im Einsatz ist, sollte der Winter kein Problem für Ihren Rasen darstellen.

rasenroboter winterfest machen-einwintern


Wie Rasenroboter winterfest machen?

In wenigen Schritten ist der Rasenroboter bereit für die Winterpause. Die folgenden Punkte sind wichtig, damit die Maschine keine Schäden erleidet. So können Sie im nächsten Frühjahr wieder viel Spaß mit Ihrem Rasenroboter haben.

01. Akku komplett aufladen

Als Erstes sollten Sie die Batterie des Mähroboters vollständig aufladen, wenn Sie den Rasenroboter winterfest machen. Dies ist am besten möglich, wenn sich der Mäher in der Ladestation im Parkmodus befindet. Der Akku sollte je nach Modell in ca. 2-3 Stunden vollständig geladen sein. Dadurch wird verhindert, dass sich der Akku selbst entladen kann. Dies schützt die Technologie und stellt sicher, dass der Akku nicht beschädigt wird. Die Batteriekapazität nimmt mit zunehmender Lebensdauer ebenfalls ab. Daher ist eine sorgfältige Handhabung zu empfehlen. Es wäre ideal, wenn Sie den Akku in der Winterpause vollständig aufladen würden. Obwohl dies kein Muss ist, wird es von den meisten Herstellern empfohlen. Sobald die Batterie voll ist, können Sie den Rasenroboter ausschalten.

02. Reinigung

Entfernen Sie den Roboter von der Station. Bevor Sie den Rasenroboter einlagern, sollten Sie den Mäher gründlich reinigen. Flecken auf der Kunststoffoberfläche können Sie mit einem feuchten Tuch abwischen. Um die Reinigung der Innenseite zu erleichtern, entfernen Sie die Abdeckung. Sie sollten auch die Unterseite der Abdeckung vollständig säubern. Das Innere des Roboters und die Unterseite dürfen niemals mit Wasser gereinigt werden. Durch einfaches Spülen mit dem Schlauch kann der Rasenroboter direkt arbeitsunfähig gemacht werden. Um dies zu vermeiden, sollte dieser Bereich nur mit einer Bürste oder einem Druckluftreiniger von Rasenablagerungen gereinigt werden. Einige Hersteller bieten sogar spezielle Reinigungssets an, die alles enthalten, was Sie für die richtige Reinigung von Rasenrobotern benötigen. So können Sie die Maschine im Frühjahr sofort wieder in Betrieb nehmen und müssen nicht erst den mühsamen Reinigungsprozess durchlaufen. Es ist auch ratsam, die Räder zu entfernen und die Zwischenräume zu reinigen, danach können Sie die Räder wieder befestigen.


Werbung*

GARDENA Wartungs- und Reinigungsset

  • Kunststoffpflegespray
  • Reinigungsbürste
  • Schleifpad
  • Schraubenzieher
Preis prüfen*

03.Messer des Rasenroboter prüfen

Während Sie den Rasenroboter aufbereiten, sollten Sie die Gunst der Stunde nutzen und die Messer überprüfen. Wenn sie stumpf sind, sollten Sie sie schärfen oder alternativ die Klingen wechseln. Der Austausch der Messer ist unkompliziert und kann durch Lösen einiger Schrauben erfolgen. Sie sollten bei Bedarf die Messerscheibe reinigen, die die Klingen hält. Auch hier sollte Spritzwasser vermieden werden. Am besten entfernen Sie mit einer Bürste Rasenreste von der Platte. Wenn Sie sich beim Wechsel der Schneidmesser nicht sicher sind, können Sie sich stattdessen an einen Fachhändler in Ihrer Nähe wenden. Sie bieten einen Wartungsservice und ersetzen alle wichtigen Verschleißteile.

04.Ladestation abbauen

Einige stellen den Rasenroboter einfach in die Garage und lassen die Ladestation draußen. Wir empfehlen auch die Demontage der Ladestation. Ziehen Sie dazu die gesteckten Kabel auf der Rückseite ab. Bevor Sie die Kabel trennen, vergewissern Sie sich, dass die Stromversorgung ausgeschaltet ist. Ziehen Sie die abgetrennten Kabel aus der Station heraus. Damit die Kabelstecker im Winter nicht rosten, verwenden Sie eine Sicherheitsbox* oder eine Tasche, um das Endstück vor Schnee und Regen zu schützen. Um auf der sicheren Seite zu sein, können Sie die Endstücke auch mit einem Pflegespray besprühen. Dies sollte die Kabel bis zum Frühjahr ausreichend schützen. Anschließend können Sie die Schrauben lösen, und die Ladestation abbauen. Es ist auch ratsam, eine kurze Reinigung durchzuführen, da die Station sonst nicht oft demontiert wird. Dieser Moment sollte genutzt werden. Auch hier sollte nicht mit Spritzwasser gearbeitet werden. Achten Sie darauf, dass sich die Befestigungsschrauben an einer Stelle befinden, an der Sie sie im Frühjahr wiederfinden. Andernfalls haben Sie später Probleme mit der Befestigung der Station.

05. Richtig lagern

Die richtige Lagerung ist äußerst wichtig wenn Sie den Rasenroboter winterfest machen. Wenn Sie den Mäher an einem Ort lagern, an dem Temperaturen unter Null herrschen, ist die Lagerung nicht sehr sinnvoll. Suchen Sie einen trockenen Ort, an dem eine Temperatur von ca. 10-15 ° herrscht. Dies sollte völlig ausreichend sein, damit der Rasenroboter während der Pause nicht durch Rost angegriffen wird. Zu diesem Zweck können Sie eine Garage oder den Keller nutzen. In der Regel erfüllen diese die notwendigen Bedingungen. Wenn Sie einen Husqvarna-Rasenroboter haben, können Sie auch eine Wandhalterung verwenden, die speziell für Rasenroboter entwickelt wurde. Das spart Platz und die Maschine kann nicht durch Feuchtigkeit beeinträchtigt werden.


Rasenroboter winterfest machen: Wichtige Punkte

-Rasenroboter und Ladestation trocken aufbewahren

-Das Gerät nicht mit Spritzwasser säubern

-Kabel mit Wartungssprey beschichten und mit einer Sicherheitsbox* sichern

-Rasenroboter vor den ersten Minusgraden abbauen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=Go6tGP0o1q0&t=40s

Rasenroboter einwintern: Fazit

Wir empfehlen, den Rasenroboter vor jedem Winter zu lagern. Es ist ein gewisser Aufwand, vor allem bei der Reinigung. Aber das Gerät spart Ihnen viel Zeit, denn die einmalige Demontage des Gerätes ist kein so großer Aufwand. Alternativ können Sie den Winterdienst auch bei einem Fachhändler durchführen lassen. Neben der Reinigung und dem Austausch der Verschleißteile wird der Händler auch ein Software-Update installieren. Allerdings sind damit Kosten verbunden. Sie müssen mit ca. 100 bis 150 Euro rechnen. Die Lagerung beim Händler kann weitere Kosten mit sich bringen. Allerdings sollte jeder eine Ecke frei haben, um den Roboter zu Hause unterzubringen. Im Frühjahr können Sie anschließend den Roboter wieder in Betrieb nehmen. Wir empfehlen vor dem ersten Einsatz den Rasen düngen, damit dieser genug Energie für die neue Saison hat. 

Um unsere Website optimal nutzen zu können setzen wir Cookies. Die Cookies werden erst gesetzt wenn Sie Ihre Einverständnis gegeben haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen